Sie sind hier:unser Haus / Chronik

Chronik


Wie aus einem Fabrikgebäude eine Pension wurde…

Im Jahr 1890 entstand im Auftrag von Herrn Wendelin Otto unser Gebäude als Pantoffelfabrik.

Später wurde der Betrieb an Otto Willenberg verkauft, welcher selbst eine kleine Näherei besaß. Im Zuge der Entprivatisierung wurde die Fabrik in den 1970er Jahren vom Staat enteignet und ging in den volkseigenen Betrieb „VEB Berufsbekleidung Leutersdorf“ über.

Für kurze Zeit stellten 15 bis 20 Beschäftigte verschiedenste Arten von Arbeitskleidung her. Zuletzt wurde das Gebäude nur noch als Lagerhaus genutzt und verfiel zunehmend. Wir, die jetzigen Betreiber, kauften 1993 das Fabrikgebäude und retteten es somit vor dem fortschreitenden Verfall. Ab 1994 begannen wir mit dem strukturellen Um- und Ausbau. Schon im Juli 1995 feierten wir die Eröffnung der Pension Blaue Steine, welche bis heute liebevoll von der Familie Guttwein geführt wird.


Gern möchten wir Sie als unsere Gäste begrüßen und freuen uns auf ihren Besuch.

Elisabeth und Egbert Guttwein